Mauerwerksanierung, Trockenlegung …

Die Frage der Mauerwerksanierung/Mauertrockenlegung wird häufig vernachlässigt.
Sie ist im Gegenteil besonders wichtig und sollte an erster Stelle von Renovierungsarbeiten stehen.
Bei Feuchtigkeit im und am Haus sollten Sie rasch handeln, da die Feuchtigkeit nicht nur
Unbehaglichkeit, sondern auch eine deutliche Verringerung der Wärmedämmung verursacht.
Eine Sanierung ohne Reduktion der Feuchtigkeit ist hinausgeworfenes Geld.

Unser Leistungsangebot reicht von Instandsetzungsarbeiten am Mauerwerk,
wie z.B. das Aufbringen von geeigneten Sanierputzen bis zu nachträglichen Aufgrabungsarbeiten
mit anschließender Aufbringung neuer Isoliermaterialien.

MASSNAHMEN BEI NÄSSE IM KELLERMAUERWERK

Bei Kellerwänden, die bereits nass oder durchfeuchtet sind, wird ein Aufgraben des Kellers in Fällen der unzureichenden Abdichtung der Wand notwendig werden. Die freigelegte Abdichtung wird von unseren Mitarbeitern untersucht. Bei unzureichender oder nicht vorhandener Abdichtung wird eine den Örtlichkeiten angepasste mehrschichtige neue Abdichtung aufgebracht. Diese besteht in der Regel aus dem Instandsetzen der Maueroberfläche und einem Isoliergrundanstrich. Da Schutzanstriche nur gegen Bodenfeuchtigkeit bestehen, wird eine Bitumendickbeschichtung oder Gleichwertiges in Form von Bahnen aufgebracht. Diese erfüllen die Richtlinien zur Abdichtung gegen nichtdrückendes Wasser im Boden (Bodenfeuchte, Sickerwasser).

Zum Schutz gegen aufsteigende Nässe können Bohrungen von Innen in die Kellerwände durchgeführt werden und dort eine Verkieselung mit Kieselsäure eingepresst werden.
Diese hilft aber nur bei Bodenfeuchte, und reicht bei nichtdrückendem oder drückendem Wasser nicht mehr aus.

Die technischen Maßnahmen bei drückendem Wasser bedürfen einer gründlichen Untersuchung des Bodens und der Herkunft des Wassers.

Wichtig bei der Wiederverfüllung des Kellers ist, dass ausschließlich sandiges Bodenmaterial ohne Lehmanteil zur Verwendung kommt.

Für Sanierungsvorschläge und Anbote stehen Ihnen unsere Mitarbeiter nach Terminabsprache gerne zur Verfügung.

Tel: +43 (1) 774 65 00
Fax: +43 (1) 774 65 00-20
E-Mail: office(at)wimmerbau.at